Projekt Erla-Crandorf, Am Rothenberg

Mitarbeiter der Bergsicherung Sachsen GmbH während Sanierungsarbeiten im St. Johannes Erbstolln

Ein sehr interessantes Projekt wird derzeit in Schwarzenberg / OT Erla ausgeführt. Im Auftrag des Sächsischen Oberbergamtes arbeiten wir an der Wiederherstellung und langzeitsicheren Aufrechterhaltung der Wasserabtragsfähigkeit des St. Johannes Erbstollns in Erla-Crandorf, Stadt Schwarzenberg im Erzgebirgskreis. Diese Sanierungsarbeiten, welche im Jahr 2016 begannen, werden voraussichtlich bis 2018 andauern.
Am Freitag, den 16.06.2017, hatten interessierte Bürger die Möglichkeit, beim Tag des offenen Schachtes in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr Einblicke in den Altbergbau am Rothenberg und den derzeitigen Stand der Sanierungsarbeiten zu gewinnen. Diese einmalige Gelegenheit wurde rege genutzt. So konnten wir einen Besucherandrang von ca. 1000 Gästen verzeichnen. Gut 450 von ihnen nahmen an einer Befahrung untertage teil. Auch viele Schulklassen waren gekommen.
Wir möchten uns hiermit bei allen Organisatoren und beteiligten Mitarbeitern und Helfern bedanken, die diesen erfolgreichen Tag ermöglichten.
Das gesamte Projekt wird mitfinanziert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.
Mehr interessante Informationen finden Sie auf den folgenden Links:

Kinder erkunden stillgelegtes Bergwerk (17.06.2017)
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/SCHWARZENBERG/Kinder-erkunden-stillgelegtes-Bergwerk-artikel9930831.php
Autor: Katja Lippmann-Wagner

Zeitreise in Historie des Bergbaus am Rothenberg (14.06.2017)
http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/SCHWARZENBERG/Zeitreise-in-Historie-des-Bergbaus-am-Rothenberg-artikel9927956.php
Autor: Frank Nestler

Tag des offenen Schachts im Sankt-Johannes-Erbstollen in Erla-Crandorf
https://medienservice.sachsen.de/medien/news/211363